Saison 2011 / 2012
31.07.2011 / Karlsruher SC - Alemannia Aachen / Wildpark
So, 31.07.2011 / Karlsruher SC - Alemannia Aachen 3:1 (1:1)
Zuschauer: 15.118 (davon ca. 600 aus Aachen)
Tore: 0:1 Kratz (7.); 1:1 Milchraum (26.); 2:1 Kempe (83.); 3:1 Krebs (90.)

Als Radu in der 92. allein vor dem Tor den Ausgleich auf dem Fuß hatte und scheiterte, sind wir geplatzt, brach die Wut heraus, die enorme Annspannung, der Frust. Und nicht nur uns. Im Block brodelte es so gewaltig, dass unsere Mannschaft, die sich nach dem Spiel artig verabschieden wollte, kehrt machte und in der Kabine verschwand.

Inzwischen geht es uns wieder besser. Trotzdem sitzt der Ärger noch tief. Und wir sind besorgt. Sehr sogar.

Der Auftritt unserer Jungs war besser heute. In der zweiten Halbzeit zumindest hatten wir mehr vom Spiel. Und wir hatten unsere Chancen. Nicht sehr viele, aber es hätte reichen können. Nur muss man die Tore bekanntlich auch schießen. Und das hat uns der Gegner wieder einmal vorgemacht.

In der 7. Minute gingen wir in Führung. Durch ein Strafstoßtor. Aber immerhin. Stiepermann war gefoult worden und Kratz verwandelte sicher. Nach einer knappen halben Stunde fiel der vermeidbare Ausgleichstreffer. In der 83. nach einer vermeidbaren Ecke der vermeidbare Führungstreffer für Karlsruhe. Das demütigende 3:1 dann ein Konter ganz kurz vor dem Schlusspfiff.

Aus im Pokal. Nicht ganz unerwartet. Trotzdem sehr bitter. Es läuft in allen Mannschaftsteilen nicht rund und uns kommen erste Zweifel, was die getätigten Transfers angeht. Vielleicht aber gilt es wie im Vorjahr Geduld zu haben. Wir werden sehen.

Freitag spielen wir in Pauli ...


































Zurück