Saison 2011 / 2012
23.03.2012 / FSV Frankfurt - Alemannia Aachen / Bornheimer Hang
Fr, 23.03.2012 / FSV Frankfurt - Alemannia Aachen 2:1 (1:1)
Zuschauer: 5.019 (davon ca. 800 aus Aachen)
Tore: 1:0 da Silva Menezes (6.); 1:1 Auer (22.); 2:1 Görlitz (50.)

Die nächste Pleite. Wieder gewollt und wieder nicht gekonnt. Es ist so was von traurig. Uns fehlen die Worte.

Im Grunde können wir auf den Bericht des letzten Spiels verweisen. Die Torabfolge war anders. Ansonsten sahen wir aber das selbe Leid.

Nun, wir können Trainer Funkel nicht verwerfen, er hätte nicht versucht etwas zu ändern. Tatsächlich waren wir von der Ausrichtung und Aufstellung heute einigermaßen überrascht. Die Mannschaft wohl auch, auf jeden Fall aber überfordert. Die Gegner jedoch ließen sich nicht groß beeindrucken. Ihnen reichte eine weniger als mäßige Leistung zum Sieg.

Unsere während der vergangenen Woche mühsam aufgebaute leichte Zuversicht verloren wir bereits in der 6. Minute. Weil unsere Abwehr, wie so oft, nicht bei der Sache war. Zwar gelang Auer - symbolträchtig im Liegen - eine Viertelstunde später irgendwie der Ausgleich. Insgesamt blieb die Alemannia aber vollkommen harmlos. Kurz nach der Halbzeitpause zerstörte der zweite gegnerische Treffer endgültig das letzte verbliebene Zutrauen der Fans in die Spieler und das der Spieler in sich selbst. Bezeichnend, dass unsere aus dem sprichwörtlichen Nichts entstandene Großchance 10 Minuten vor dem Ende jämmerlich vergeben wurde.

In einer Woche spielen wir gegen Dresden. Um eine Minimalchance auf den Klassenerhalt zu wahren, müsste endlich ein Ruck durch die Mannschaft gehen. Wir werden sehen.


























Zurück