Saison 2011 / 2012
16.10.2011 / SG Dynamo Dresden - Alemannia Aachen / Rudolf-Harbig-Stadion
So, 16.10.2011 / SG Dynamo Dresden - Alemannia Aachen 1:1 (0:1)
Zuschauer: 28.309 (davon ca. 350 aus Aachen)
Tore: 0:1 Demai (34.); 1:1 Fort (90.)

Heute haben die Jungs einen möglichen Sieg in den letzten Sekunden der Partie verspielt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Statt den Ball einfach wegzuschlagen, verspielte Yabo ihn. Ermöglichte die Flanke. Den anschließenden Kopfball. Das Ausgleichstor. Bitter. Sehr, sehr bitter.

Was wir dabei empfunden haben ist schwer in Worte zu fassen. Hauptsächlich war es verzweifelte Wut und tiefe Enttäuschung.

Inzwischen sind die Tränen getrocknet. Und inzwischen denken wir, dass es mehr Glück als Verstand gewesen wäre, hätten wir dieses Spiel gewonnen. Tatsächlich mangelte es uns insofern leider an Glück und Verstand. Ab etwa der 60. Minute hatten wir nämlich versucht die knappe Führung irgendwie über die Zeit zu bringen. Eigene Offensivaktionen fanden nicht mehr statt. Beschweren dürfen wir uns also über den Gegentreffer nicht. So unglaublich ärgerlich er auch ist. Wäre doch ein Sieg so unglaublich wichtig gewesen.

Die Halbzeit eins war ganz passabel. Die erste Viertelstunde nach dem Wechsel auch. Auf jeden Fall hat sich unsere Mannschaft bemüht, hat Einsatz gezeigt und gekämpft. Auch Torchancen hatten wir. Zum Torerfolg brauchte es dann aber einen Elfmeter. Feisthammel war im Strafraum zu Fall bebracht worden Demai, der erstmalig seit seiner Suspendierung wieder auf dem Platz stand, verwandelte sicher (34.).

Mehr wollen wir zum Spiel nicht schreiben. Zur Beruhigung unserer Gemüter haben wir uns entschlossen das Unentschieden als Erfolg zu werten.

Nächsten Sonntag empfangen wir den Tabellenvorletzten Ingolstadt. Trotzig lehnen wir uns ganz weit aus dem Fenster: Das wird der erste Saisonsieg!












Zurück