Saison 2011 / 2012
10.02.2012 / FC Energie Cottbus - Alemannia Aachen / Stadion der Freundschaft
Fr, 10.02.2012 / FC Energie Cottbus - Alemannia Aachen 1:1 (0:0)
Zuschauer: 6.280 (davon ca. 120 aus Aachen)
Tore: 0:1 Feisthammel (50.); 1:1 Möhrle (53.)

Trotz klirrender Kälte und trotz Freitagsterminierung hatten wir uns in den äußersten Osten Deutschlands aufgemacht. Das Thermometer unseres Autos zeigte bei Ankunft eine Temperatur von -14 Grad an.

Die erste Halbzeit des Spiels war von beiden Seiten intensiv geführt. Aufgrund der zu vernachlässigenden Zahl von Höhepunkten erübrigen sich aber weitere Worte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs dann das Führungstor für uns. Nach einer Freistoßhereingabe von Achenbach trifft Feisthammel mit dem Kopf. Nur eine Minute später unser schönster Angriff heute. Falkenberg flankt. Auer köpft aus bester Position ... und verfehlt das Tor. Warum auch immer.

Viel zu kurz darauf resultiert aus einer Ecke der ärgerliche Ausgleichstreffer. Warum auch immer.

In der Folgezeit überließen wir mehr oder weniger dem Gegner die Initiative. Beschränkten uns wieder einmal hauptsächlich auf das Halten des Ergebnisses. Nach Eroberung des Balles verloren wir diesen meist schnell wieder. Ordentlich zu Ende gespielte Konter gab es praktisch keine. Letztlich brachten wir aber mit Kampfgeist das leistungsgerechte Unentschieden über die Zeit. Unsere allzu defensive Spielweise rächte sich nicht.

Besonders krass heute der Schiedsrichter, dem jegliches Feingefühl zur Bewertung von Zweikampfsituationen weggefroren war. Wie wild zückte er immer wieder die gelbe Karte und verwarnte, grob geschätzt, die Hälfte aller Feldspieler.

Nun, mit dem Ergebnis heute sind wir nicht unzufrieden. Im Spiel nächste Woche Sonntag gegen den Tabellenletzten Rostock steht unsere Mannschaft jedoch in der Pflicht. Gewinnen wir nicht, kann es in der Tabelle sehr schnell wieder sehr eng werden. Also, auf geht`s, Jungs!












Zurück