Saison 2011 / 2012
16.07.2011 / Erzgebirge Aue - Alemannia Aachen / Erzgebirgsstadion
Sa, 16.07.2011 / Erzgebirge Aue - Alemannia Aachen 1:0 (0:0)
Zuschauer: 9.500 (davon ca. 200 aus Aachen)
Tore: 1:0 Müller (53.)

Die Saison ist noch ganz jung, das Lied nein, das Leid schon alt. Die Alemannia gefällt spielerisch, investiert viel, läuft viel, dominiert über weite Strecken. Herausgekommen ist nichts Zählbares. Sehr ärgerlich.

Die erste Halbzeit war noch etwas holprig. Unsere Jungs mit Startschwierigkeiten. Die Partie ausgeglichen. Der Pausenstand von 0:0 entsprechend.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs erspielten wir uns zwei richtig gute Chancen. Doch das Tor fiel dann in der 53. für die Gegner. Etwas glücklich mit einem abgefälschten Flachschuss. Dumm. Es folgten hektische 10 Minuten, in denen wir hätten ausgleichen können, in denen aber auch Aue zweimal scheiterte.

Danach gehörte uns das Spiel. Die Gastgeber zogen sich weit zurück. Nutzen konnten wir die Überlegenheit jedoch nicht. Immer wieder versuchten wir es erfolglos durch die Mitte. Es mangelte an der Kreativität. Den Ideen. Der Durchschlagskraft. Wie gehabt. Es blieb also, trotz großzügiger Nachspielzeit von 4 Minuten, beim 0:1. Hätte der Schiedsrichter auf ein Tor von uns warten wollen, bevor er abpfeift, es wäre sehr, sehr spät geworden. Wenn es denn überhaupt gefallen wäre.

Für ein Urteil, auch über die neuen Spieler, ist es noch zu früh. Teilweise gab es gute Ansätze. Der Wille war da. Es fehlte aber noch die Konsequenz. Viele Aktionen heute einfach zu ungenau und oft zu kompliziert.

Nächsten Sonntag erwarten wir zum ersten Heimspiel Eintracht Braunschweig. Zeit für die ersten Saisontore, Jungs. Und 3 Punkte!




























Zurück