Saison 2011 / 2012
06.05.2012 / TSV München 1860 - Alemannia Aachen / Allianz Arena
So, 06.05.2012 / TSV München 1860 - Alemannia Aachen 1:2 (1:2)
Zuschauer: 25.100 (davon ca. 4.000 aus Aachen)
Tore: 0:1 Streit (10.); 1:1 Aigner (18.); 1:2 Uludag (21.)

Das Spiel gewonnen. Die Klasse verloren. Ein ganz bitterer Tag für die Alemannia.

Es war unglaublich emotional heute. Die Freude über unsere Tore. Das Entsetzen über die Meldungen aus dem Badischen, wo sich die Eintracht gegen den KSC blamierte. Viele Tränen wurden nach dem Schlusspfiff vergossen. Unsere hatten wir im Verlauf der Saison verbraucht. Wir sind leer und ausgebrannt, fühlen uns wie gelähmt.

Besonders in den ersten 45 Minuten haben unsere Jungs noch einmal bewiesen, was sie zu leisten imstande sind. Und das Tor von Uludag zum 2:1 war einfach phänomenal. Irgendeinen Wert hat das nun leider nicht mehr.

Es ist müßig zurückblicken, Vorwürfe zu erheben, Erklärungen zu suchen. Letztlich ist es die Summe aller Saisonergebnisse, die zum Abstieg geführt hat. Dennoch zeigt das Auftreten des Teams und die Punkteausbeute in den wenigen Spielen unter Trainer Ralf Aussem, was mit dem Kader möglich war. Und das lässt uns dann doch hadern. Allzu sehr.

Enden wir heute mit dem alten Pfadfinderlied, zu dessen Melodie wir auch im Stadion singen und dessen Text so passend ist:

"Nehmt Abschied Freunde, ungewiss
ist alle Wiederkehr,
die Zukunft liegt in Finsternis
und macht das Herz uns schwer."






















Zurück