Saison 2010 / 2011
14.01.2011 / Union Berlin - Alemannia Aachen / Alte Försterei
14.01.2011 / Union Berlin - Alemannia Aachen 2:1 (1:0)
Zuschauer: 12.347 (davon ca. 200 aus Aachen)
Tore: 1:0 Thomik (21.); 2:0 Mosquera (63.); 2:1 Höger (90.)[E]

Großen Worten folgten heute keine Taten. Gar keine, um genau zu sein. Unsere Jungs enttäuschten auf ganzer Linie.

Wie zum Hohn versagte auch unsere Kamera nach nur wenigen Fotos den Dienst und weigerte sich fortan standhaft auch nur irgendetwas aus der Alten Försterei im Bild festzuhalten.

Uns selbst fällt trotz schwarz-gelber Brille nichts erwähnenswertes zum Spiel ein.

Ob sich die Jungs noch im Glanz des Pokalsieges gegen die Eintracht sonnten, bereits die Bayern im Kopf hatten oder nach dem so überaus erfolgreichen Trainingslager auf sonstigen Lorbeeren ausruhten, wir wissen es nicht. Auf jeden Fall lag es heute an der nicht vorhandenen Einstellung. Und das ist uns absolut unverständlich und macht uns wütend.

All die Eigenschaften, die wir in der Hinrunde so oft gelobt haben, fehlten heute völlig. Kein Siegeswille, keine Einsatzfreude, kein Kampfgeist, keine Leidenschaft. Unsere Alemannia nicht wieder zu erkennen.

Dass uns praktisch ohne nennenswerte Torchance in den gesamten 90 Minuten kurz vor dem Abpfiff noch der Anschlusstreffer gelang, ist fast peinlich. Auer war im Strafraum zu Fall gebracht worden und Höger nutzte den fälligen Strafstoß.

Einziger Lichtblick vielleicht Neuzugang Bilal Cubukcu, der nach seiner Einwechslung etwas Schwung ins Spiel brachte, leider aber auch eine Mitschuld an der Entstehung des 2:0 für Berlin trägt.

Nun muss Samstag gegen Karlsruhe gepunktet werden, um in der Tabelle nicht bedrohlich nach unten zu rutschen. Wacht auf, Jungs!






Vielen Dank für die Bereitstellung der folgenden 5 Bilder an unveu.de:











Zurück