Saison 2010 / 2011
19.09.2011 / VfL Osnabrück - Alemannia Aachen / Bremer Brücke
Sa, 19.03.2011 / VfL Osnabrück - Alemannia Aachen 1:3 (0:0)
Zuschauer: 7.235 (davon ca. 700 aus Aachen)
Tore: 1:0 Stehle (46.)[ET], 1:1 Auer (49.), 1:2 Arslan (58.)[E], 1:3 Uludag (89.)

Es war ein Ligaspiel der schlechteren Sorte. Doch mit sehr erfreulichem Ausgang. Zum ersten Mal seit fast 25 Jahren gelang ein Sieg an der Bremer Brücke.

3:1 schließlich das Endergebnis. Unsere Jungs haben alle 4 Tore erzielt. Wir können doch noch Elfer verwandeln, wenn auch glücklich. Alper Uludag stand erstmalig seit seiner Verletzung für 10 Minuten wieder auf dem Platz. Traf sogar nach einem Konter zum 3:1 für uns. Und diesmal dürfen wir nicht über den Schiri meckern, der dabei eine Abseitsposition übersah.

Viel mehr müssten wir heute eigentlich nicht erzählen. In der ersten Halbzeit war das Spiel fast langweilig. Torchancen Mangelware. Aber unsere Jungs wirkten konzentriert und diszipliniert.

Eine Minute nach Wiederanpfiff verlängert Stehle dann eine Freistoßhereingabe höchst unglücklich mit dem Kopf ins eigene Tor. Unsere schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich jedoch nicht. Ganz kurz darauf gelingt es den Gegnern, nach einem Freistoß für uns, nicht zu klären. Irgendwie kommt der Ball zu Auer und Demai. Und einer von beiden trifft. Wer auch immer. Etwa zehn Minuten später wird Kratz im Osnabrücker 16er zu Fall gebracht. Arslan verwandelt den fälligen Strafstoß mit einem Gewaltschuss in die Mitte, wobei der Osnabrücker Keeper den Ball noch berührt. Aber egal.

Im weiteren Verlauf wurden wieder einmal unsere Nerven unnötig strapaziert. Wir hatten beste Chancen das Spiel endgültig zu entscheiden. Auer, Kratz, Stieber: alle scheiterten. Auch die Gegner hatten ihre Möglichkeiten, was wir nur ungern schreiben. Besonders bei hohen Bällen machte unsere Abwehr den inzwischen gewohnt unsicheren Eindruck. Es war anstrengend zuzusehen heute. Erst in der 89. Minute erlöste uns Uludag mit seinem Tor aus unserer Anspannung.

Also, Abwärtstrend gestoppt. Drei wichtige Punkte geholt. Nach der Länderspielpause erwarten wir Sonntag in 14 Tagen 1860 München auf dem Tivoli. Jungs, nachlegen!






















Vielen Dank für die Bereitstellung der folgenden 3 Bilder an Fanclub Coesfeld:







Zurück