Saison 2010 / 2011
22.01.2011 / Alemannia Aachen - Karlsruher SC / Tivoli
22.01.2011 / Alemannia Aachen - Karlsruher SC 4:2 (3:1)
Zuschauer: 19.814 (davon ca. 600 aus Karlsruhe)
Tore: 1:0 Stieber (5.); 1:1 Staffeldt (19.); 2:1 Auer (22.); 3:1 Arslan (27.); 3:2 Krebs (65.); 4:2 Radu (89.)

Es war ein starker Auftritt heute. Phasenweise. Im ersten Durchgang.

4:2 wurde der KSC letztlich besiegt und wir konnten insofern zufrieden nach Hause fahren.

Unsere Jungs begannen kämpferisch und mit hohem Tempo. Bereits in der 5. Minute wurde dies belohnt, als Stieber mit etwas Glück den Ball zum 1:0 über die Linie zwang. Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer schockte die Mannschaft nicht sonderlich. Zuerst ein wunderschöner Stieber/Auer und danach ein noch schönerer Heber von Arslan stellten die 3:1 Halbzeitführung her.

Zugegeben, während der Pause gingen wir von einer für uns recht entspannten zweiten Hälfte aus. Die Spieler offensichtlich auch. Leider. Plötzlich war der Biss weg, die Offensivaktionen nicht mehr zwingend und in der Abwehr nahmen die Nachlässigkeiten und Fehler zu. Tja, es kam, wie es kommen musste. Dem Gegner gelang der Anschlusstreffer und das große Zittern begann. Ärgerlich. Erst in der 89. Minute erlöste uns Radu nach einem von Cubukcu über Stieber eingeleiteten Konter mit dem 4:2.

Erfreulich waren heute die neuen Spieler. Radjabali-Fardi und Cubukcu zeigten viel Einsatz, fügten sich gut ins Spiel ein und machten einen viel versprechenden Eindruck. Radu, erst kurz vor Schluss eingewechselt, reichten 4 Minuten bis um ersten Tor für die Alemannia. Was für ein Einstand.

Mittwoch kommen nun im DFB-Pokal endlich die Bayern zum Tivoli. Ansagen erübrigen sich. Phrasen sowieso. Auf jeden Fall freuen wir uns drauf. Sehr.
































Zurück