Saison 2010 / 2011
29.01.2011 / Alemannia Aachen - SpVgg Greuther Fürth / Tivoli
22.01.2011 / Alemannia Aachen - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:2)
Zuschauer: 19.468 (davon ca. 100 aus Fürth)
Tore: 0:1 Nöthe (6.); 1:1 Auer (19.); 1:2 Fürstner (40.); 2:2 Junglas (51.)

Ein spannendes Spiel. Ein Wechselbad der Gefühle. Ein nicht befriedigendes Ergebnis.

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen wir heute. Aller Vorfreude zum Trotz waren wir während der ersten 45 Minuten enttäuscht. Unsere Jungs, das Bayernspiel noch in Köpfen und Beinen, schwach. Geraten in Rückstand. Gleichen durch Auer aus. Fangen sich erneut einen Treffer.

Ganz anders nach dem Seitenwechsel. Offensichtlich hatte die Kabinenansprache die Jungs wachgerüttelt. Jetzt war Feuer auf dem Platz. Wir erarbeiteten uns unglaublich viele Torchancen. Und auch der Gegner suchte immer wieder den Weg nach vorn. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der Unterhaltungswert des Spiels sehr hoch. Ein neutraler Beobachter dürfte begeistert gewesen sein.

Nachdem Junglas per Kopf das 2:2 erzielt hatte, schien sich das Blatt zu unseren Gunsten zu wenden. Leider waren wir aber zu dusselig den Ball noch einmal im Fürther Tor unterzubringen.

Da wir andererseits heute auch eklatante Schwächen in der Abwehr zeigten, ist das Unentschieden alles in allem wohl gerecht. Letztlich hat unser Keeper Hohs wenigstens den einen Punkt festgehalten.

Wir sind nicht zufrieden mit dem Ergebnis, steckt die Alemannia doch weiter im Mittelfeld der Tabelle fest. Beeindruckt hat uns aber wieder die Fähigkeit der Mannschaft Rückstände wegzustecken. Und das zumindest stimmt uns positiv.

Freitag geht es nach Cottbus. Nicht einfach, aber machbar. Jungs, zeigt es!


















Zurück