- Archiv >> Saison 09/10 >> 23.01.10: FC St.Pauli - Alemannia Aachen

23.01.10: FC St.Pauli - Alemannia Aachen 1:0 (1:0)

Zuschauer: 19.630 (davon ca. 1500 Aachener)
Tore: 1:0 Kruse (31.)

Schade. Heute war mehr drin. Leistungsgerecht wäre ein Unentschieden gewesen. Wegen der Harmlosigkeit der Offensivabteilungen auf beiden Seiten war es im Grunde ein typischer 0:0 Kick.

Die Niederlage resultiert aus dem Auftritt in der ersten Hälfte. Unsere Mannschaft ängstlich, nervös, hektisch, fahrig. Ein Rückschritt. Keine Spur mehr von der Entschlossenheit und Energie der letzten Spiele. Angesichts des Hinspiel-Traumas erklärbar!? Uns dennoch unverständlich. Das Tor: Ergebnis eines kapitalen Fehlers der heute überforderten rechten Abwehrseite.

Anders die zweite Halbzeit. Unsere Alemannia deutlich überlegen. Spielfreude. Leidenschaftlicher Kampf. Dominanz im Mittelfeld. Doch gelang es nicht dies in Chancen, geschweige denn Tore umzumünzen. Die beste Gelegenheit hatte Casper frei vor dem Tor aus kurzer Distanz in der 62. Minute. Der Ball flog am Kasten vorbei.

Gueye als einzige Spitze heute allein gelassen. Und wieder einmal blieb ein Signal und Hilfe von der Bank aus. Irgendwann wurde Auer eingewechselt. Zu spät. Und nicht etwa als zweiter Stürmer. Nein. Gueye wurde für Milchraum wieder nach links außen geschickt. Dabei hatten wir in der Hinrunde doch oft genug gesehen, dass er dort nicht wirklich gut aufgehoben ist. Das war dann der Bruch im Spiel. Danach war es gelaufen. Später kam auch noch Nemeth. Richtigerweise. Aber was sollte er denn in nur etwas mehr als 5 verbleibenden Minuten noch reißen?

Soweit zum Spiel. Die Niederlage unnötig, aber kein Beinbruch. Halbzeit 2 lässt hoffen. Nächste Woche Montag kommt Lautern. Mit etwas mehr Mut eine lösbare Aufgabe.


Vielen Dank für die Bereitstellung der folgenden 6 Bilder an Antje Frohmüller:








Vielen Dank für die Bereitstellung der folgenden 6 Bilder an welovestpauli.de:







Zurück