- Archiv >> Saison 09/10 >> 11.12.09: Alemannia Aachen - SC Paderborn

11.12.09: Alemannia Aachen - SC Paderborn 1:1 (1:0)

Zuschauer: 21.128 (davon ca. 200 Paderborner)
Tore: 1:0 Casper (42.); 1:1 Manno (65.)

„Es geht so“, war die Antwort des etwa 10-jährigen Fans des Tages von heute, als er in der Pause gefragt wurde, wie ihm das Spiel gefalle. Ja, das trifft es ganz gut.
Auffälligster Akteur heute der überaus eitle Schiedsrichter, der sich immer wieder gekonnt in Szene setzte. Ansonsten: Mittelmaß pur! Ein mäßiges Fußballspiel zweier mäßiger Mannschaften mit mäßigem Ausgang. Langweilig fast. Immerhin war unsere Alemannia in der ersten Halbzeit gnadenlos effektiv. Die einzige Torchance wurde in der 42. Minute durch Casper verwandelt. Aus der zweiten Halbzeit erwähnenswert der Kopfball von Nemeth (knapp am Tor vorbei), ein Schuss von Auer (sicherheitshalber den besser stehenden Gueye übersehend). Und natürlich die Schiri Entscheidungen. Der diskussionswürdige Elfer, der zum Ausgleich führte, falsche Abseitsentscheidungen, Pfiffe trotz Vorteilsregel, Karten wegen Meckerns (Auer ermeckerte sich in der 92. gar Rot).
Nicht verloren. Dieses Ziel wurde also erreicht. Taktik und Aufstellung waren in erster Linie auf Sicherheit bedacht. Die Mannschaft hat gekämpft. Die Einstellung hat gestimmt. In den letzen 15-20 Minuten wurde zumindest druckvoller versucht, doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Spielerisch ist mehr nicht drin. Das haben wir inzwischen verstanden.
Die Fans waren heute sehr bemüht, brav und applaudierten den Spielern nach dem Schlusspfiff.
Nächsten Freitag spielen wir in Duisburg. Im Grunde gibt es dort nichts mehr zu verlieren. Also, einfach befreiter aufspielen, gerne mit offensiverer Ausrichtung.










Zurück