15.03.09: Alemannia Aachen - FC St.Pauli (1:3)

Zuschauer: 21200 (davon ca. 2000 aus Hamburg)
Tore: 0:1 Hoilett (16.); 0:2 Hoilett (49.); 0:3 Ludwig (56.); 1:3 Müller (68.)

Schon vor dem Spiel hatte unser Sportdirektor in einem Interview in der Aachener Zeitung Fans und Spieler gleichermaßen desillusioniert und damit wohl auch demotiviert. Sind doch vor allem die begrenzten finanziellen Möglichkeiten der Grund für unsere sportliche Misere. Angesichts der Belastungen durch den Stadionneubau ist auf längere Sicht auch keine Veränderung zu erwarten. Schade eigentlich. Hatten wir uns doch, dieser Folgen nicht bewusst, bisher auf den neuen Tivoli gefreut. Nachdem allen nun die Augen geöffnet waren, wurde gegen Pauli auf Feld und Rängen ein Trauerspiel der Superlative geboten. Und so verabschiedete man sich von fast allem, was den Tivoli und die Alemannia ausmacht.
Nicht auf Dauer, so bleibt trotzdem zu hoffen ...