08.05.09: VfL Osnabrück - Alemannia Aachen (2:1)

Zuschauer: 15300 (davon ca. 1000 aus Aachen)
Tore: 1:0 Frommer (18.); 2:0 Peitz (78.); 2:1 Holtby (90.)

Unsere Enttäuschung war nach dem Spiel groß. Nicht nur darüber, dass wir verloren haben, nein, eher über das Wie. Ohne Kampfgeist und Siegeswille hat sich unsere Mannschaft präsentiert. Ängstlich, nervös und ideenlos agierte man. Entschuldigungen fallen uns keine ein. 6 Spiele nacheinander konnte die Alemannia überzeugen. Doch heute fielen sie uns alle wieder ein: Die vielen traurigen Auftritte im Verlauf der Saison. So bleibt die Erkenntnis, dass wir eben doch nicht reif für den Aufstieg sind.
Vor allem wurde das Match in der ersten Halbzeit verloren. Von Beginn an kam unser Team nicht richtig ins Spiel. In der 18. Minute erzielte Osnabrück das 1:0. Kurze Zeit später sah Olajengbesi für eine dumme Tätlichkeit gegen Reichenberger Rot. Danach fiel unsere Mannschaft buchstäblich auseinander. Dass Osnabrück bis zur Pause keinen weiteren Treffer mehr erzielte, war eher schmeichelhaft. In der zweiten Halbzeit rauften sich unsere Spieler „etwas besser“ zusammen. Die Entscheidung fiel dann aber mit dem 2:0 in der 78. Minute. Über die Ergebniskosmetik nach dem Tor durch Holtby (90.) konnten wir uns gar nicht mehr freuen.
Jungs, bitte verabschiedet euch in den verbleibenden 2 Heimspielen trotz allem angemessen vom Tivoli. Einen Saisonabschluss wie vor einem Jahr gegen Koblenz hat unser altehrwürdiges Stadion nicht verdient!














Vielen Dank für die Bereitstellung der folgenden 5 Bilder an FC Südkreis OS: